• Here we go
  • News
  • Änderung: Google Maps für Unternehmer nur mit Bankverbindung möglich
  • Startseite
  • News
  • Änderung: Google Maps für Unternehmer nur mit Bankverbindung möglich
Ohne API-Key funktioniert keine Google-Maps mehr

Änderung: Google Maps für Unternehmer nur mit Bankverbindung möglich

Fast jede Unternehmenswebsite hat einen Kartenausschnitt von Google Maps als Standortmarkierung und / oder Routenplaner eingebunden.
Im Laufe der Jahre ist der Funktionsumfang von Google Maps durch 18 Programmierschnittstellen (API = englisch application programming interface) erweitert worden und
kann den unterschiedlichsten Einsatzzwecken dienen (Computerspielen, Mitfahrportale und Asset-Tracking). Unter der neuen Google Maps Plattform sind diese Schnittstellen in drei Bereiche: Maps, Routes und Places zusammengefasst.

Was bedeutet das als Betreiber einer Homepage?

Seit 16. Juli 2018 braucht eine kommerzielle Website einen sogenannten API-Key, um eine reibungslose Anzeige auf der Unternehmenswebsite darstellen zu können.
Dieser API-Key ist eine Zugangsberechtigung zur Google Cloud Plattform, wo letztendlich der Google Maps-Dienst zur Verfügung steht. Die Standart-, sowie Premiumversion
des Dienstes sind zusammengelegt worden und können nur noch mit einem hinterlegt Zahlungsprofil freigeschaltet werden. Ist dies nicht der Fall, wird der Dienst auf
der Website unbrauchbar.

Muss ich für diesen Dienst zahlen?

Theoretisch ja, praktisch erst ab 14.000 Aufrufe. Der Weltkonzern gewährt jedem Kunden im Monat eine 200$ Gutschrift, das für die meisten Nutzer völlig ausreicht.

Brauchen Sie Hilfe, um einen API-Key zu besorgen und einzubinden? Gerne können Sie sich an uns wenden.

Los geht´s

Steinstark Rheine Webdesign
Gemacht mit und  Kaffee-Icon

Produkte / Services

Informationen

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!